Wir sind das älteste, und das letzte System, das von der Dualität auf Multidimensionalität umgestellt wird. Unsere Erde ist definitiv gescheitert und würde zerstört werden, wenn nicht eingegriffen wird. Wenn wir scheitern, dann an Gier und Überheblichkeit. Schwächen eines zu alten Systems. Ein Neustart ist dringend erforderlich. Vielleicht wurde uns auch zu lange nicht gesagt, dass wir nicht allein sind. Es gibt 5 Möglichkeiten komplexer Dualität, von der wir nur eine verkörpern. Nehmen wir an, wir haben plus und minus, gerade und gebogen. Vielleicht ist ein anderes duales System auf “schräg unten/schräg oben” aufgebaut. Ich weiß es (noch) nicht. Doch wir haben bereits “Flaschenpost” bekommen, von anderen Systemen/Schöpfungen, die von der Dualität herkommen. Vor dem Erstkontakt/Aufstieg ist die Kommunikation noch nicht möglich, weil zu gefährlich. (die Gefahr, “hängen zu bleiben”) Doch die nahe Zukunft, und der Austausch mit diesen Systemen auf multidimensionalen Ebenen wird hochspannend.

Unser Fehler ist immer der gleiche: wir sind zu sehr auf uns selbst zentriert. Und dies liegt auch an unserem Gott. “Du sollst keine anderen Götter haben neben mir”, heißt eines der 10 Gebote. Jhwe war zu lange allein. Doch warum haben andere höhere Dimensionen erst so spät Kontakt aufgenommen..? Wir sollten (fast) die ganze Tiefe unserer Dualität erfahren. Und diese hat auch mit der Existenz nur eines Gottes zu tun. Sie hat mit Leid und mit Tod zu tun. Mit Er-“innern” und verlieren. Und mit festhalten und loslassen. Das Leid muss die Macht über uns verlieren. Jesus Christus ist nicht gestorben, damit wir geopfert werden. (was schon geschen ist..), sondern damit wir vom Opfer frei werden. Dies ist unser nächstes Ziel. Niemand muss mehr für höhere Ideale sterben. Auch wenn dies oft genug geschehen ist. Es ist (war) ein Charakteristikum unseres Systems: Sich zu opfern, um höheres zu erreichen. Unsere Bereitschaft zu leiden hat uns groß gemacht, aber auch überheblich. Auch das Christentum ist in der frühen Zeit mit dem Märtyrertum aufgestiegen.

Um es klar auszudrücken: Unsere Zukunft wird nicht schmerzlos sein. Sich vom alten Auto oder einer schönen Plattensammlung zu trennen, weil es jetzt in die höheren Dimensionalitäten geht, wird weh tun. Aber es geht nicht mehr um Leben und Tod. Unser System ist die letzte Schöpfung, die das ausgetragen hat. Die Freude, da rauszukommen, wird unfaßbar sein. Grausamkeit in unserer Art wird es nie mehr geben. Dies war auch Inhalt der “Flaschenpost” von anderen Schöpfungen. Ob ich sicher bin? Es wurde quer durch alle inzwischen bekannten und unbekannten Dimensionen, Schöpfungen und Systeme hin- und her gefragt. Die Antwort war immer die gleiche: “Ihr werdet frei sein, auch von Grausamkeit!” Eine schöne Perspektive.. Zukunft ohne Wahnsinn und ohne Gewalt. Stattdessen Kreativität und Freude. Lassen wir es auf uns zukommen..

Liebe Grüße, Euer Lichtelf

Zurück